Heute gehts los!

Eberhard Schilling am 13. Juli 2012 um 14:13
Der Schreibtisch ist aufgeräumt. Es kann losgehen. (Foto:SR)

Der Schreibtisch ist aufgeräumt. Es kann losgehen. (Foto:SR)

So, der Schreibtisch in meinem Büro auf dem Halberg ist aufgeräumt, dem Alm-Auftrieb um 17 Uhr steht nichts mehr im Wege! Ich freu mich auf die SR 3-SommerAlm 2012 mit tollen Bands, interessanten Gästen und ganz vielen Besuchern! Und eins steht jetzt schon fest: Egal wie das Wetter sein wird, wir bringen die Bergehalde zum Beben!

Holdrio vom AlmEbi

Der Countdown läuft!

Eberhard Schilling am 11. Juli 2012 um 15:54
Auch 2012 residiert AlmEbi in einer veritablen Hütte (Foto: SR - Marcel Lütz-Binder)

Die Alm-Hütte 2012  (Foto: SR – Marcel Lütz-Binder)

Die Vorbereitungen gehen in die heiße Phase! Stellte sich doch gestern heraus, dass mein Bett nicht in meine neue kleine Alm-Hütte passt! Aber kein Problem, dann nehmen wir anstatt des Doppelbettes einfach mein kleines Einzelbett aus dem ersten Jahr. Dann muss ich nur noch die Kissen aufschütteln, damit ich in der ersten Alm-Nacht auch gut schlafen kann. Ich freue mich auf die SR 3-SommerAlm 2012, egal bei welchem Wetter!

Holdrio vom AlmEbi

Ein letzter Gruß vom AlmEbi

Eberhard Schilling am 18. Juli 2011 um 15:35

 

Die Höhner, der AlmEbi und Schorsch Seitz (Quelle: SR / Kathrin Weynand)

Die Höhner, der AlmEbi und Schorsch Seitz (Quelle: SR / Kathrin Weynand)

Gestern habe ich noch ein letztes Mal meine Hütte durch gefegt, denn heute Morgen kam mein persönlicher „Innen-Architekt“ Peter Erhardt um das Alm-Mobiliar zum Funkhaus zu bringen. Nun lagert es im SR Fernseh-Fundus direkt neben den Requisiten von „Poletto´s Kochschule“, hoffentlich gibt´s bei der nächsten Sendung keine Verwechslungen, sonst kocht Poletto vor dem SR 3-AlmEbi-Bett 😉 An dieser Stelle möchte ich gerne noch einmal allen danken, die die SR 3-SommerAlm 2011 zu einem so großen Erfolg gemacht haben, vorallem auch den Ideengebern Joachim Weyand, Ludger Wolf, Stefan Mörsdorf und Dr. Guido Britz und meinem Nachbarn und Freund Dr. Manfred Schneider für die Kontakte zu unserer Partnerstadt Davos. Ein letztes Holdrio von Eurem AlmEbi!

Der letzte Almtag

Eberhard Schilling am 17. Juli 2011 um 13:09
Die Höhner in Aktion (Foto: Kathrin Weynand)

Die Höhner in Aktion (Foto: Kathrin Weynand)

Gestern Abend war ein sensationeller Abend: Rund 6.000 Menschen feierten mit den Höhnern und sangen unter anderem „Die Karawane zieht weiter“. Es war eine kurze Nacht zum Schluss der SR 3-SommerAlm, denn trotz Regen blieben viele auf dem Berg und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Heute Morgen brachte mir Sonja Marx das Frühstück, süß stand im Vordergrund! Marmelade, Honig, Pancakes, Ahornsirup und viele andere süße Leckereien verschafften mir einen guten Start in den letzten Tag.

Jetzt heißt es langsam Abschied nehmen und Koffer packen, denn heute Mittag geht es zurück ins Tal. An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank an den Landkreis Neunkirchen, an alle Sponsoren, an THW, Feuerwehr und DRK, an die Polizei für ihren Einsatz beim Höhner-Konzert und an MALTIZ Naturpädagogik und natürlich Dank an alle die, die aus dem Tal hochgekommen sind und damit die SR 3-SommerAlm auch 2011 wieder zu einem Erfolg gemacht haben!

Ein letztes Holdrio von
Eurem AlmEbi!

Der 8. Almtag

Eberhard Schilling am 16. Juli 2011 um 10:43
Gespanntes Warten auf den Auftritt der Band (Foto: Timo Meyer)

Gespanntes Warten auf den Auftritt der Band (Foto: Timo Meyer)

Der gestrige Abend war wieder ein Abend der Sonderklasse: Alm-Feeling pur mit der Band CHANGES feat. brass connection mit den Hits der 7oer und 80er Jahre. Auf der einzigen geschotterten Tanzfläche Europas wurde fleißig getanzt und die Stimmung im Publikum war super! Gestern waren bei tollem Wetter inklusive der Tagesbesucher rund 6.000 Menschen auf der Alm, es war ein ständiges Kommen und Gehen.

Heute morgen gab’s ein leckeres Frühstück von den „Frauen aus dem Tal“: Spiegelei, Rührei, Schinken, Käse, kein Frühstückswunsch blieb unerfüllt. Sie haben mir in den letzten Tagen Kaffee gebracht, mir „Gute Nacht“-Bettwäsche geschenkt und jeden Abend waren sie mit ihren Männern, egal bei welchem Wetter, auf der Alm.

Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Höhner, denn heute Abend soll zum letzten Mal kräftig gefeiert werden. Ich hoffe, dass das Wetter hält, dann wird es mit Sicherheit ein tolle Abschlussparty 2011.

Holdrio

Euer AlmEbi

Der 7. Almtag

Eberhard Schilling am 15. Juli 2011 um 10:34
Wetterfeste Almbesucher (Foto: Charlotte Buchenberger)

Wetterfeste Almbesucher (Foto: Charlotte Buchenberger)

Gestern hatten wir mit den Satin Dolls und ihrem Swing und Schlager der 20er bis 50er Jahre eine wunderbare Band auf der SR 3-SommerAlm zu Gast, die sehr gut ankam. Leider war es etwas kalt und so richtige Alm-Stimmung wollte sich nicht einstellen.

Die Nacht war etwas länger für mich und so konnte ich etwas Kraft tanken für die noch verbleibenden drei Tage. Dazu trug auch das Frühstück der Saartoto-Direktoren Jürgen Schreier und Michael Burkert bei. Es gab ein bayerisches Frühstück mit Weißwürsten, Senf und Bier von den Beiden. Das gibt Kraft für den ganzen Tag! Als besonderes Geschenk hatten sie drei asbestfreie Eternit-Plattten dabei, um die Wetterseite der SR 3-SommerAlm zu beschlagen. Diese brachten wir unter meinem Fenster Richtung Bühne an um die Hütte vor Wind und Wetter zu schützen.

Heute Abend ist Party Pur angesagt, CHANGES feat. brass connection spielen das Beste aus dem Radio live. Wer Zeit hat, sollte unbedingt auf den Berg kommen!

Holdrio

Euer AlmEbi

Der 6. Almtag

Eberhard Schilling am 14. Juli 2011 um 10:43
Hundebesitzer sind wetterfeste Gesellen (Foto: Charlotte Buchenberger)

Hundebesitzer sind wetterfeste Gesellen (Foto: Charlotte Buchenberger)

Gestern Abend spielte die Tuxedo Swing Big Band. Es war ein tolles Konzert aber leider fanden nur wenige Besucher den Weg hoch auf die Alm. Kann ich verstehen, denn es war wirklich sehr nass und kalt. Aber auf der Alm in der Natur werden jeden Tag die Karten neu gemischt und so hoffen wir auf besseres Wetter, was sich laut Wetterbericht ja auch einstellen soll.

Heute Morgen hat mir die Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider ein Landkreis-Neunkirchen-Frühstück serviert: alle Produkte waren aus meinem Heimatlandkreis , es war sehr lecker! Draußen war das Frühstücken leider nicht möglich, so sehr blies der Wind, deswegen gab’s das Frühstück zum ersten Mal in der Hütte. Diese platzte fast aus allen Nähten, denn die Landrätin hatte noch viele Mitarbeiter mitgebracht. Aber Platz ist in der kleinsten Hütte und so klein ist meine nun ja nicht mehr!

Der Staubsauger ist eine feine Erfindung (Foto: Timo Meyer)

Der Staubsauger ist eine feine Erfindung (Foto: Timo Meyer)

Jetzt werde ich mal mein Bett ausschütteln und etwas staubsaugen, um die Hütte fein zu machen für die Besucher des heutigen Tages. An der Wand hängt mittlerweile auch ein Bild des Fotoclubs Merchweiler, der sich mit mir anlässlich der Wahl zum SommerAlm-Gesicht 2011 fotografieren lies. Super Bild, super Qualität, der AlmEbi sieht unter den Mitarbeitern richtig gut aus. Heute Abend freue ich mich auf die Satin Dolls, eine Band die extra aus Köln zum Auftritt anreist. Da gibt’s dann Jazz, Swing und Pop der 20er bis 50er Jahre.

Holdrio

Euer AlmEbi

Der 5. Almtag

Eberhard Schilling am 13. Juli 2011 um 10:28
Dank Jürgen Rath und seiner Band gab's doch noch Musik auf der Alm (Foto: Charlotte Buchenberger)

Dank Jürgen Rath und seiner Band gab's doch noch Musik auf der Alm (Foto: Charlotte Buchenberger)

So kann man sich mit der Wettervorhersage täuschen: um 17.00 Uhr kleine Krisensitzung mit THW und Lankdreis Neunkirchen, um zu beratschlagen, wie wir mit der Gewittermeldung umgehen. Ergebnis: Wir sagen die Alm-Aktivitäten am Abend ab. Kein Auftritt der Blackbirds, keine Alm-Party. Und was passiert? Das Gewitter zieht vorbei und nach einem kurzen Schauer haben wir ab 19.00 Uhr das schönste Wetter.

Trotz Absage kommen über 400 Besucher hoch zur Alm, die Hüttenwirte Sandra und Jörg organisieren ruck zuck ein paar Servicekräfte und ich kümmere mich noch schnell um Musik, Jürgen Rath erreiche ich telefonisch in der Pizzeria, er verzichtet auf den Grappa danach und kommt direkt mit seinem Partner hoch zur Alm. Dort packen sie Gitarren und Verstärker aus und spielen die Klassiker im Gastrozelt. Eine super Stimmung und mit der Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider trinke ich entspannt ein Bier. Wir besprechen die weitere Vorgehensweise bis zum Ende der Alm und die lautet ab sofort: Egal welches Wetter, die Almaktivitäten finden statt. Bei Gewitter müssen die Besucher halt den Berg verlassen.

Frühstück mit SR-Intendant Thomas Kleist

Frühstück mit SR-Intendant Thomas Kleist

Heute morgen habe ich mit unserem Intendanten Thomas Kleist gefrühstückt. Das bisher originellste Frühstück in meiner Laufbahn als AlmEbi: Mit einem Bunsenbrenner bereitete er mir mein Frühstücks-Ei zu. Das hat bisher noch keiner gemacht! Natürlich gibt es auch ein Video vom Frühstück mit meinem Chef.

SR-Mediathek: Frühstück mit Thomas Kleist

Jetzt sitze ich vor der Hütte und trotz feuchter Witterung kommen schon die ersten aus dem Tal hoch. So ist halt das Almleben, es ist hat immer eine Überraschung parat!

Holdrio

Euer AlmEbi

Der 4. Almtag

Eberhard Schilling am 12. Juli 2011 um 10:16
Besucher auf der SR 3 SommerAlm (Foto: Timo Meyer)

Besucher auf der SR 3 SommerAlm (Foto: Timo Meyer)

Gestern war ein Tag mit richtiger Alm-Atmosphäre. Alle kamen, um Pe Werner zu hören und zu sehen und saßen nicht nur auf den Bierzelt-Garnituren direkt vor der Bühne, sondern auch auf Liegestühlen direkt vor meiner Almhütte mit direktem Blick auf die Bühne.

Es war ein wunderschöner Sonnentag mit einer tollen Sängerin. Die rund 4.000 Besucher waren begeistert. Witziger Höhepunkt des Abends war sicherlich unser SR 3-SommerAlm-Song live mit Schorsch Seitz, Pe Werner und der Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider, die sich zum ersten Mal schick im Dirndl als Sängerin präsentierte, „Morjns gehts ruff un ohmends ronner…“ sangen die Besucher mit uns mit. 

Der „aktuelle bericht“ meldete sich auch zweimal live von der Alm und sah mir nicht nur beim Hausputz über die Schulter sondern war auch beim Plausch mit Pe Werner auf der Terrasse vor meiner Hütte und meiner ersten Eselfahrt mit Anton dabei. Wer sich die Videos davon ansehen will:

SR-Mediathek: Plausch mit Pe Werner
SR-Mediathek: Eselfahrt mit Anton

Ich bin seit gestern übringes Besitzer eines exklusiven Kapuzenshirts. Das Stickstudio Müller in Stennweiler hat mir ein hochwertiges Kapuzenshirt geschenkt, vorne mit der Geiß aus dem SR 3-SommerAlm-Logo und dem Namen „AlmEbi“ drauf, auf der Rückseite unser komplettes SommerAlm-Logo mit dem Zusatz 2011. Das war eine wirkliche Überraschung und selbstverständlich habe ich das Shirt den ganzen Abend getragen. 

Frühstücksplausch mit Pe Werner (Foto: SR)

Frühstücksplausch mit Pe Werner (Foto: SR)

Auch bin ich ab jetzt Besitzer eines Bandmessers. Das haben die Bergleute früher benutzt, um das Streckenband durchzuschneiden bzw. zu reparieren. Heinz Moritz aus Landsweiler-Reden – selbst 30 Jahre lang Bergmann – hat es mir geschenkt.

Heute morgen hat mir Pe Werner nicht nur ein sensationelles Fitmacher-Frühstück serviert, sondern auch ein AlmEbi-Überlebens-Set mit Käse, Schlafschäfchen, einem Rasierset, einer Duschhaube, Seife, Zucker, Aperol, gekochten Eiern, Schuhputzschwamm und einem bereits frankierten Briefumschlag für die letzte Post. Jetzt kann mir auf dem Berg nichts mehr passieren! Die Wetterprognosen für heute Abend sind nicht allzu gut, mal sehen wie es wird.

Holdrio

Euer AlmEbi

Der 3. Almtag

Eberhard Schilling am 11. Juli 2011 um 11:28
Der Musikverein Hochscheid-Reichenbrunn (Foto: Timo Meyer)

Der Musikverein Hochscheid-Reichenbrunn (Foto: Timo Meyer)

Der 3. Almtag war sonnig, feucht und fröhlich. Bis 14.00 Uhr schien die Sonne, der Musikverein Hochscheid-Reichenbrunn absolvierte ein tolles Frühschoppen-Konzert und der Platz vor der Bühne war sehr gut besetzt. Leider fing es gegen 14.00 Uhr an zu regnen und dies hielt bis 20.oo Uhr an. Da war die SommerAlm natürlich wie leer gefegt, denn die Besucher strömten zurück ins Tal. Für mich Gelegenheit mal etwas durch zu atmen und mit ein paar Freunden in meiner Luxus-Hütte einen echten Röteli (Schweizer Likör) zu trinken. Wenn der Regen auf die Hütte prasselt, fehlt nur noch ein offener Kamin für die Hüttenromantik. Mittlerweile zieren auch neue Gardinen meine Hütte, Patrick Michels (Dekorateur aus Schiffweiler) hat auch in diesem Jahr wieder die Nähmaschine angeschmissen, damit der AlmEbi abends ohne neugierige Blicke durchs Fenster seinen alpinen Körper zur Ruhe betten kann.

Eines der Lamas vom Neunkircher Zoo (Foto: Timo Meyer)

Eines der Lamas vom Neunkircher Zoo (Foto: Timo Meyer)

Viel Spaß macht es mir immer, wenn ich die Lamas mit Zoodirektor Norbert Fritisch übers Gelände laufen sehe und Maltiz mit ihren Eseln zum Eseltrekking unterwegs sind, für Kinder ein ganz besonderer Spaß. Leider hat ein Almhütten-Auto, das mir eine bayerische Automobilmarke zur Verfügung stellt, einen kleinen Schaden erlitten: Bei der Fahrt auf dem Berg muss sich die Erde irgendwie plötzlich aufgetan haben, denn mit einem dicken Rums setzte das Fahrzeug auf und die Stoßstange ist jetzt etwas schief. Vielleicht kann ich den Schaden ja als Bergbauschaden abrechnen 😉 denn im letzten Jahr war das Loch noch nicht da. Trotzdem ist mein Auto noch voll funktionstüchtig, ein Hoch auf die moderne Automobil-Technik!

Oliver Klein erklärte mir heute morgen beim Frühstück, dass man die Wetterverhältnisse auch an den Kondensstreifen von Flugzeugen vorher sehen kann, angeblich sollen die Flieger, die in Ensheim starten, um nach Mallorca und Gran Ganaria zu fliegen, ab sofort an der SR 3-SommerAlm vorbeifliegen. So kann auch ich das Wetter vorhersagen.

Heute kommen noch die Kollegen vom „aktuellen bericht“ und werden über die SommerAlm berichten. Und ganz besonders freue ich mich auf Pe Werner, die heute ab 20.00 Uhr live spielen wird! Jetzt muss ich noch schnell meine Hütte durchsaugen, heute ist Hausputz und dann freue ich mich auf einen sonnigen vierten Almhütten-Tag.

Holdrio

Euer AlmEbi