Rückblick 2012: Der letzte Almtag

Eberhard Schilling am 23. Juli 2012 um 15:18
Mit dem Eselskarren und in Begleitung der Landrätin ging es talwärts. (Foto: Kathrin Damde)

Mit dem Eselskarren und in Begleitung der Landrätin ging es talwärts. (Foto: Kathrin Damde)

Gestern war zum Abschluss noch einmal ein herrlicher Almtag: Sonne pur, es gab ein zünftigen Frühschoppen und wie immer am letzten Tag hieß es aufräumen und ausräumen meiner Alm-Hütte. Zum ersten Mal gelang uns ein Alm-Abtrieb, der in den vergangenen Jahren immer wetterbedingt ausfallen musste. In der Eselskutsche wurde ich samt Koffer und Landrätin zu Tal gebracht. Dort zog ich meinen schwarzen Hut aus, fuhr nach Hause und meine Zeit als SR 3-AlmEbi war nach zehn Tagen wieder zu Ende.

Ich danke allen, die geholfen haben, in der ganzen Zeit bei durchwachsenem Wetter wieder 30.000 Menschen auf den Berg zu bringen! Der Landkreis Neunkirchen hat als Veranstalter hervorragende Arbeit geleistet, meine Alm-Hüttenwirte Sandra Engelhardt und Jörg Moog hatten alle Hände voll zu tun und Feinkost Jacob lieferte wunderbare almtypische Spezialitäten. DRK und Feuerwehr sorgten ebenfalls für einen reibungslosen Ablauf und ohne die Mithilfe meiner Freunde vom THW Neunkirchen, die mich seit vier Jahren begleiten, wäre so manches Problem nicht so schnell gelöst worden. Letzendlich danke ich den Sponsoren, ohne die die SR 3-SommerAlm nicht zustande gekommen wäre.

Es waren zehn schöne Tage. Mit etwas Wehmut blicke ich noch einmal auf den Berg zurück und freue mich jetzt auf eine ruhige Terrasse und mein Bett!

Holdrio Euer AlmEbi

Der 9. Almtag

Eberhard Schilling am 22. Juli 2012 um 13:21
CHANGES feat. brass connection (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

CHANGES feat. brass connection (Foto: Pasquale d’Angiolillo)

Gestern Abend fand die letzte Alm-Party mit der Gruppe CHANGES feat. brass connection statt. Zu den Hits aus dem Radio konnte man sich auf einer ganz besonderen Tanzfläche bewegen: Die SR 3-SommerAlm verfügt über die einzige geschotterte Tanzfläche der Welt und diese wurde reichlich genutzt. Es wurde wie immer eine kurze Nacht, aber heute ist das große Finale! Die Bubacher Dorfdudler spielen gerade zum Frühschoppen auf und bei herrlichem Sonnenschein gibt es ein zünftiges Konzert mit vielen Besuchern. Ich habe den Eindruck, alle wollen heute noch einmal auf den Berg um mit uns den Abschluss zu feiern. Gegen 14 Uhr spielen noch einmal die „Smokin`Strings“ und um 16 Uhr findet der Alm-Abtrieb statt. Ich muss noch meinen Koffer packen und beginne schon mal damit die Geschenke zu verpacken, die mir die Besucher mit auf den Berg gebracht haben. Ihnen allen dafür noch mal einen herzlichen Dank!

Video: Almfrühstück mit Aino Laos & Elmar Ottenthal

Video: Almfrühstück mit Aino Laos & Elmar Ottenthal

Heute Morgen brachte mir Sängerin und Musical-Star Aino Laos gemeinsam mit Elmar Ottenthal das Frühstück. Sie Engländerin, er Tiroler. So fiel auch das Frühstück aus: britisch, mit einem Schuss Berge. Es war sehr lecker und wir plauderten über ihr Projekt Wasserfantasie, dass im August in Neunkirchen-Furpach aufgeführt wird. Sobald ich mich im Tal befinde, werde ich Ihre Veranstaltung besuchen. Von der Alm an den Furpacher Gutsweiher. Ich hatte viele Frühstücksgäste, auf einen werde ich immer wieder angesprochen: Graf Drakeli! Dass er kommen konnte, verdanke ich Moritz Mörsdorf und seinem Opa Raimund Jacob, von der gleichnamigen Schreinerei in Schiffweiler. Sie zimmerten Graf Drakeli nämlich eine Transport-Kiste, damit er lichtgeschützt zu mir in die verdunkelte Hütte kommen konnte.

Die Tagesgewinner des Davos Quiz´ (Quelle: Kathrin Damde)

Die Tagesgewinner des Davos Quiz´ (Quelle: Kathrin Damde)

Auch die Tagesgewinner unseres Davos-Quiz´ haben sich heute Morgen auf der Sonnenterrasse der SR 3-SommerAlm getroffen. Alle haben ihren Käse, eine Sonder-AlmEbi-Edition der Hirztaler Käserei, aufgeschnitten und Paul Schweizer ist der glückliche Gewinner. Wer könnte besser in die Schweiz fahren, als jemand der mit Nachnamen „Schweizer“ heißt! Jetzt werden die letzten Kräfte mobilisiert, denn heute ist Endspurt angesagt!

Holdrio Euer AlmEbi

Der 8. Almtag

Eberhard Schilling am 21. Juli 2012 um 10:16
Die Creedence Clearwater Revival Band (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

Die Creedence Clearwater Revival Band (Foto: Pasquale d’Angiolillo)

Gestern war der erfolgreichste Tag der diesjährigen SR 3-SommerAlm: Bei der „Creedence Clearwater Revival Band“ war noch mehr Betrieb als am Dienstag bei „Night Fever“, der BeeGees-Coverband. Gut für unsere Kinderhilfsaktion Herzenssache, denn pro Besucher spendete einer unserer SR 3-SommerAlm-Hauptsponsoren 1 Euro für Herzenssache. Und so kamen mehr als 5000 Euro zusammen. Die Spenden-Übergabe erfolgt in den nächsten Wochen, bei der Eröffnung unserer AlmEbi-Ausstellung im Landratsamt Ottweiler.

 

Almfrühstück mit Graf Drakeli

Almfrühstück mit Graf Drakeli

Heute Morgen hatte ich einen besonderen Frühstücks-Gast: Graf Drakeli! In einer lichtgeschützten Kiste wurde er im Eselskarren und in Begleitung von THW und DRK in zu meiner Hütte gebracht. Das Frühstück hätte ich mir schenken können, denn er war schlecht gelaunt und brachte mir lediglich ein Stück alte, vergammelte Grauwurst. Die habe ich beim besten Willen nicht runter gekriegt und so muss der AlmEbi heute ohne stärkendes Frühstück den Tag beginnen. 

Heute – vorletzter Tag. Jürgen Engel von den Saarländer Spitzbuben baut gerade seine Musik auf, danach spielen ab 14 Uhr die Bergmusikanten der Bergkapelle der RAG  und ab 20 Uhr die letzte große Alm-Party mit CHANGES feat. brass connection. Das Wetter soll ja immer besser werden und ich bin sicher, heute Abend bebt der Berg ein letztes Mal. Heute bekomme ich auch noch Besuch vom Fotoclub Merchweiler e.V., denn heute wird das SR 3-SommerAlm-Gesicht 2012 gekürt. Ich bin sicher, das Gesicht sieht frischer aus als meines nach 9 Almtagen 🙂

 Holdrio Euer AlmEbi

Der 7. Almtag

Eberhard Schilling am 20. Juli 2012 um 10:07
Ebis Wetterstation (Foto: Kathrin Damde)

Ebis Wetterstation (Foto: Kathrin Damde)

Gestern hatte ich wieder viel Besuch hier auf der SR 3-SommerAlm und auch in meiner Hütte. Der Schwaader-Stammtisch „Gasthaus Stuppi“ in Schiffweiler brachte mir eine selbstgebaute Ebi-Wetterstation. Daran hängt ein Stein, der mir das Wetter vorhersagt, zum Beispiel mit folgendem Spruch: „Wenn der Stein nass ist, dann regnet es“ oder „Wenn der Stein rauf und runter geht, ist ein Erdbeben“. Jetzt kann ich endlich selbst das Wetter hier auf der SR 3-SommerAlm vorhersagen. Aber auch eine Delegation von Senioren-Sicherheitsberatern aus Luxemburg und dem Saarland waren zu Gast.

Am Abend spielten die „Blackbirds“ drei Stunden lang die Klassiker der Musikgeschichte. Es wurde getanzt, geklatscht und gesungen, ich traf viele Bekannte aus dem Tal und meine Almhütten-Wirte Sandra und Jörg hatten mit ihrem Team alle Hände voll zu tun. Großes Lob an die Gastronomie: Hier wird mit viel Engagement auf das Wohl der Gäste geachtet!

Almfrühstück mit Jürgen Lennartz (Video: Pasquale d'Angiolillo)

Almfrühstück mit Jürgen Lennartz (Video: Pasquale d’Angiolillo)

Heute morgen war der Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei Jürgen Lennartz da, er überbrachte mir die Grüße der Ministerpräsidentin, die im Urlaub weilt, und ein Zwei-Länder-Frühstück, denn er ist ein echter Rheinländer. Ab sofort weiß ich auch was ein „halve Hahn“ ist, aber ich mag ja Roggenbrötchen mit einer dicken Scheibe Gouda und scharfem Senf. Er spielt selbst Gitarre und singt und wird heute Abend auch noch, sofern es seine Zeit zulässt, das Konzert der „Clearwater Credence Revival Band“ besuchen. Diese Band hat noch nie in unserer Region gespielt und ich bin sicher, es wird ein Highlight werden.

Mit dem Besuch der SR 3-SommerAlm heute können die Tal-Bewohner etwas Gutes tun: Seit heute Morgen werden die Besucher der SommerAlm gezählt und pro Besucher zahlt einer unserer Hauptsponsoren, die Firma „ProWin“, 1 Euro für unsere Kinderhilfsaktion „Herzenssache“. Ingolf Winter, der Chef von „ProWin“, ist selbt ein großer CCR-Fan und wird den Scheck heute Abend dem SR-Programmdirektor Lutz Semmelrogge überreichen. Also: Kommt heute alle aus dem Tal hoch auf die SR 3-SommerAlm, damit es heute Abend heißt: Hey Tonight auf der SR 3-SommerAlm!

Holdrio Euer AlmEbi

Der 6. Almtag

Eberhard Schilling am 19. Juli 2012 um 11:39
Das Kommen und Gehen auf der Alm (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

Das Kommen und Gehen auf der Alm (Foto: Pasquale d’Angiolillo)

Gestern hatte ich den Eindruck, alle wollen einen sonnigen Almtag genießen! Bereits am Nachmittag herrschte hier Hochbetrieb und es ist immer wieder witzig, wenn Maltiz mit ihrem Esel-Karren und Kindern drauf über den Platz fährt. Großes Kompliment an THW, DRK, Feuerwehr und alle Service-Kräfte, alle versuchen unsere Besucher zufrieden zu stellen. Wenn ganz viel Betrieb ist, muss man auch mal ein wenig aufs Essen warten, aber wenn man wie Feinkost Jacob nicht nur Rostwürste und Schwenkbraten, sondern auch viele almtypische Gerichte anbietet, kann es durchaus auch mal eine kleine Wartezeit geben. Aber wenn man sich mit seinem Vorder- oder Rückmann unterhält, hat man auch da seinen Spaß. 

Mein Regal in meiner Hütte wird langsam immer voller: Produkte aus der Region, Postkarten, Bilder, Schnaps – alles Geschenke von den Almbesuchern, hierfür vielen Dank! Gestern waren die Freunde alter Traktoren und Landmaschinen bei mir zu Besuch und schenkten mir ein Schild auf dem steht: „…faare bei de AlmEbi uff die SommerAlm“, mal sehen wo ich das Schild in meiner Hütte aufhängen werde.

Almfrühstück mit Heiko Maas

Almfrühstück mit Heiko Maas

Heute morgen hat mir Heiko Maas, unser Minister für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, das Frühstück gebracht. Er gab mir Einblicke in sein privates Frühstücksverhalten, dass sich gänzlich von unserem ausgiebigen Frühstück mit Produkten aus der Region unterschied: Eine Tasse Kaffee für ihn am Morgen und los gehts schon zum 1. Termin. Er sprach ein großes Lob für die Idee und die Umsetzung allen Beteiligten der SR 3-SommerAlm aus. Das hat mich natürlich gefreut, denn es ist jedes Jahr aufs Neue eine große Herausforderung. Jetzt werde ich meine Hütte nochmal durchfegen, mein Bett machen und dann freue ich mich auf Tag 7 der SR 3-SommerAlm! Heute Abend mit einem Konzert der „Blackbirds“, da steht ein wichtiger Bestandteil der Saar-Rock-Geschichte auf der Bühne!

Holdrio Euer AlmEbi

Der 5. Almtag

Eberhard Schilling am 18. Juli 2012 um 10:41

„Night Fever“ live (Foto: Pasquale D’Angiolillo)

Gestern war ein Almtag, wie man sich ihn wünscht: Tolles Wetter, über 4.000 Besucher und dazu die Hits der Musikgeschichte von „JR & The Screamers“. Als Special-Guest trat die Gruppe „Night Fever“ mit ihrem BeeGees-Best of-Programm auf. Zur Disco-Kugel, die ich morgens extra noch selbst geputzt hatte, wurde getanzt und sich an die Jugend erinnert. Und auch gestern war wieder schön zu sehen, dass Jung und Alt miteinander feierten.

 

 

Video vom Almfrühstück mit der Landrätin

Die Nacht war besonders kurz, gingen doch die Letzten erst gegen 2.00 Uhr vom Berg. Das war ein richtig tolles Bergfest. Ab heute gehts „bergab“ und ich merke, dass auch mir langsam die Kräfte schwinden. Da kam das Frühstück von der Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider gerade recht. Alles Produkte aus dem Landkreis Neunkirchen plus ein Spiegelei von der Landrätin persönlich zubereitet. Das lässt einen durch den Tag kommen!

Jetzt ist schon wieder meine Hütte voll und viele wollen einen Blick auf die wunderschönen Bilder und das AlmEbi-Bett werfen. Kleine Führungen durch das AlmEbi-Haus sind bei einem Besuch der SR 3-SommerAlm mit eingeschlossen. Bereits jetzt ist viel Betrieb auf dem Berg, die „Saarländer Spitzbuben“ spielen bereits auf und auch unser Vesper-Zelt ist bereits belagert. Ich freue mich auf einen tollen Almtag und das Konzert der Tuxedo Swing Big Band heute Abend!

Holdrio Euer AlmEbi

Der 4. Almtag

Eberhard Schilling am 17. Juli 2012 um 10:35
Saarbruck Libre (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

Saarbruck Libre (Foto: Pasquale d’Angiolillo)

Gestern war wieder so ein Tag wie all die anderen: Mal dicke Wolken, mal Sonne, aber zum ersten Mal blieb es den ganzen Tag über trocken. Es machte Spaß, „Saarebruck Libre“, die ihr 25jähriges Bühnenjubiläum auf der SR 3-SommerAlm feierten, zuzuhören. Das war „Musette Rock“ vom Feinsten!

 

 

 

 

Video vom Almfrühstück mit Birgit Grauvogel

Birgit Grauvogel, die Geschäftsführerin der Tourismuszentrale des Saarlandes, war heute Morgen mein Frühstücksgast. Sie wusste viel über die touristischen Ziele des Saarlandes und den angrenzenden Regionen zu berichten. Dementsprechend war auch das Frühstück: Ein Mehr-Regionen-Frühstück, das keine Wünsche offen ließ! Besonders lecker war der Ardennen-Schinken, den man bei uns selten bekommt.

Jetzt werd ich erstmal ein weiteres Hirsch-Bild in meiner Hütte aufhängen, dass mir ein Freund aus dem Tal, Claus Zewe, auf die Alm gebracht hat. „Moderner Kitsch“ hat er es genannt. Es wird höchste Zeit, dass ich meine Hütte mal durch fege, die vielen Besucher, die ich tagtäglich begrüße, hinterlassen doch ihre Spuren. Heute ist also nicht nur Bergfest, sondern auch Putztag. Und wenn ich schon dabei bin, werde ich auch die Disco-Kugel, die über der Bühne hängt, blank wienern. Denn heute Abend hat sie ihren Einsatz bei der Musik der BeeGees. Ich freue mich schon sehr auf die Band „Night Fever“, die noch nie in unserer Region gespielt hat und die die unzähligen Hits der BeeGees präsentieren wird!

Holdrio vom AlmEbi

Der 3. Almtag

Eberhard Schilling am 16. Juli 2012 um 10:51
„MEP live“ (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

„MEP live“ (Foto: Pasquale d’Angiolillo)

Leider war das Wetter gestern Abend wieder schlecht, aber die wetterfesten SR 3-SommerAlm-Besucher kamen bei der Gruppe „MEP live“ voll auf ihre Kosten. Die großen Hits der Musikgeschichte in tollen Unplugged Versionen waren ein absoluter „Hinhörer“. Vor dem Konzert schenkte mir SR 3-Hörer Hans Walter Wolf einen original Morgenmantel aus Somalia, er arbeitet als Hydrologe in Afrika. In Anbetracht unserer aktuellen Witterung hier auf dem Berg würde er besser in der Arktis arbeiten, dann hätte er mir sicher einen schicken Wintermantel mitgebracht. Trotzdem ist der Mantel sehr kleidsam und ich komme mir darin vor, wie ein afrikanischer AlmEbi. Auch der 3 Jahre alte Philipp Lismann aus Spiesen hat sich um mein Wohlbefinden Gedanken gemacht. Er schenkte mir einen Fitnessdrink, eine Tüte „Gutjzer“, ein „Micky Maus“-Heft und ein selbstgemaltes Bild, das selbstverständlich auch ab sofort in meiner Hütte hängt. Egal ob ganz jung oder alt, auf unsere SR 3-Hörerinnen und Hörer ist Verlass! Sie kommen hoch zur SR 3-SommerAlm und denken auch an den AlmEbi.

Video vom Almfrühstück mit Lutz Semmelrogge

Video vom Almfrühstück mit Lutz Semmelrogge

Genauso wie der ehemalige SR 3-Wellenchef und jetzige SR-Programmdirektor und stellvertretende Intendant, Lutz Semmelrogge. In seiner Zeit als SR 3-Wellenchef hat er das Entstehen der SR 3-SommerAlm maßgeblich gefördert und jetzt, als SR-Programmdirektor, unterstützt er meine Fitness mit einem gesunden Frühstück: Heute Morgen brachte er mir Marmelade, Wurst, Käse, Müsli, Milch und Schokolade für den kleinen Hunger. Als kleine Besonderheit hat er mir noch Sushi mitgebracht, nicht gerade almtypisch aber der AlmEbi ist ja ein weltoffener Mensch und wird das Sushi heute zum Mittagessen verspeisen.

Heute soll es ja ein schöner Tag werden und ich freue mich auf „The Good Times“, die ab 14 Uhr die Pop-Hits der 80er und 90er-Jahre spielen, und ab 20 Uhr auf Musette-Rock, Mundart und Chanson von „Saarbruck Libre“.

Holdrio Euer AlmEbi

Der 2. Almtag

Eberhard Schilling am 15. Juli 2012 um 09:32
Elliot (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

Elliot (Foto: Pasquale d’Angiolillo)

Gestern war ein sehr wechselhafter Tag: Mal Sonne, mal Regen. Irgendwie hatte ich den Eindruck die Tal-Bewohner wussten nicht so recht, ob Sie im Tal bleiben oder auf den Berg kommen sollten. Trotzdem waren am Abend zum Auftritt von „Elliot“ rund 2.000 Besucher auf der SR 3-SommerAlm. Pünktlich um 20 Uhr zu Beginn des Konzerts setzte der Regen ein, der aber der Party-Stimmung keinen Abbruch tat. Nach einer halben Stunde war der Regenschauer weg und bis 24 Uhr wurde mit „Elliot“ und dann weiter bis 1 Uhr mit unserer SR 3-SommerAlm-Disco gefeiert. Es war eine super Stimmung auf dem Berg, nur etwas Wärme hat noch gefehlt. Aber die soll in den nächsten Tagen ja kommen.

Die Nacht war feucht und kalt, denn bei diesen Regenfällen wirds auch in einer Hütte ohne Heizung richtig ungemütlich. Aber meine kuschelige „Gute Nacht“-Bettwäsche und der Teppich mit Hirschmotiv über meinem Bett in Verbindung mit meiner 30 Jahre alten Stehlampe lassen auch solch eine Nacht überstehen.

Video vom Frühstück mit Joachim und Sonja

Video vom Frühstück mit Joachim und Sonja

Heute Morgen holte ich bereits die Moderatoren des „aktuellen bericht“, Sonja Marx und Joachim Weyand, an der Talstation ab. Mit dabei auch Till, der Sohn von Joachim Weyand, und Dr. Guido Britz, ein Miterfinder der SR 3-SommerAlm. Aufgetischt wurde mir ein Schiffweiler Frühstück: Wurst, selbstgemachte Marmelade und ein riesiger Brotlaib, der bis zum Ende der SommerAlm reicht und auch so lange halten soll. Die Frühstücks-Eier waren etwas lädiert, wurden Sie doch in einer Thermoskanne transportiert, die Joachim Weyand ungeschickter Weise fallen ließ. Aber egal, auch ein deformiertes Ei schmeckt auf der SR 3-SommerAlm gut.

 Die Frühstücksbesucher sind bereits weg und ich stehe in meiner Hütte und schaue auf die Bühne. Dort probt gerade die Big-Band der Bergkappelle der RAG, um 11 Uhr gehts los mit BigBand-Musik, um 14 Uhr dann „Smokin´Strings“ – ein Gitarren-Duo, und um 20 Uhr „MEP live“ – sie spielen Rock- und Pop-Klassiker unplugged. So wird dann dieser Sonntag hoffentlich etwas ruhiger und mit mehr Wärme zu Ende gehen.

Holdrio vom AlmEbi

Der 1. Almtag

Eberhard Schilling am 14. Juli 2012 um 09:17

 

Die Karawane auf dem Weg auf die Bergehalde (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

Die Karawane auf dem Weg auf die Bergehalde (Foto: Pasquale d’Angiolillo)

Gestern war der erste Tag der SR 3-SommerAlm mit dem Alm-Aufstieg. Trotz der schlechten Witterung machten sich Ziegen, Lamas, Esel, Hunde und Hunderte von Menschen mit mir auf den Weg zur SR-3-SommerAlm. Mit dabei auch unser SR-Intendant Thomas Kleist, der unter Mithilfe der Saarländischen Bierkönigin Konstanze einen bravourösen Fassanstich hinlegte. Der Mann hat den richtigen „“Wumms“! Die Bubacher Dorfdudler marschierten beim Alm-Aufstieg vorne weg und auf der Alm spielten sie dann abwechselnd mit den Alphornbläsern St. Hubertus. Mit Schorsch Seitz sang ich unseren SR 3-SommerAlm-Song „Mojens gehts ruff und ommens runner“, nach einem Jahr Pause stellte ich beruhigend fest: Der Text sitzt noch! Ab 20 Uhr dann „Die Büddenbacher“ mit Party Power. Eine super Band, die nach einer Stunde Spielzeit leider aufhören musste, da starker Regen einsetzte und es eine Sturmwarnung gab. Egal, gefeiert wurde trotzdem bei meinen Hüttenwirten Sandra und Jörg sowie in den zwei Almhütten. Sollte es im nächsten Jahr wieder eine SR 3-SommerAlm geben, werde ich „Die Büddenbacher“ sicherlich nochmal einladen. Großes Lob auch an die SR-Beschallungs- und Lichttechnik, die bei Regen und Wind unsere Beschallungs- und Lichtanlage gesichert und teilweise auch abgebaut hat. Auf die Jungs ist Verlass und es zeigt wieder einmal, dass wir beim SR eine kleine aber zuverlässige Mannschaft haben.

Manuela Gallati beim Almfrühstück (Foto: SR)

Manuela Gallati beim Almfrühstück (Foto: SR)

Die Nacht war etwas feucht für mich, denn meine neue Almhütte ist nicht ganz dicht. Ein Fenster und die Tür müssen noch abgedichtet werden, vielleicht sollte ich mir die Wetterseite mit Eternit zu schlagen, dann wäre es eine wascheschte saarländische Almhütte. Heute Morgen habe ich schon früh meine Hütte durchgefegt, denn Manuela Gallati von der Destination Davos Klosters brachte mir ein original Davoser Frühstück mit Schweizer Käse, Joghurt, Marmelade, Schweizer Brot, Wurst und zwei Flaschen Monsteiner Huusbier von der höchstgelegenen Brauerei Europas. Die Flaschen bleiben allerdings verschlossen, Bier so früh am Morgen macht den AlmEbi müde und Müdigkeit ist etwas, was ich hier auf der SR 3-SommerAlm überhaupt nicht gebrauchen kann.

Vom Frühstück gibt es übrigens ein Video in der SR-Mediathek. Einfach hier klicken.

Jetzt mache ich einen kleinen Alm-Rundgang, die ersten Besucher sind schon hier. Heute werde ich weiterhin den Himmel beobachten und hoffe, dass der Auftritt von „Elliot“ um 20 Uhr nicht ins Wasser fällt, aber irgendwann müssen die Schauer ja mal aufhören. Das Alm-Leben hält halt täglich neue Herausforderungen parart…

Holdrio Euer AlmEbi