Der 5. Almtag

Dank Jürgen Rath und seiner Band gab's doch noch Musik auf der Alm (Foto: Charlotte Buchenberger)

Dank Jürgen Rath und seiner Band gab's doch noch Musik auf der Alm (Foto: Charlotte Buchenberger)

So kann man sich mit der Wettervorhersage täuschen: um 17.00 Uhr kleine Krisensitzung mit THW und Lankdreis Neunkirchen, um zu beratschlagen, wie wir mit der Gewittermeldung umgehen. Ergebnis: Wir sagen die Alm-Aktivitäten am Abend ab. Kein Auftritt der Blackbirds, keine Alm-Party. Und was passiert? Das Gewitter zieht vorbei und nach einem kurzen Schauer haben wir ab 19.00 Uhr das schönste Wetter.

Trotz Absage kommen über 400 Besucher hoch zur Alm, die Hüttenwirte Sandra und Jörg organisieren ruck zuck ein paar Servicekräfte und ich kümmere mich noch schnell um Musik, Jürgen Rath erreiche ich telefonisch in der Pizzeria, er verzichtet auf den Grappa danach und kommt direkt mit seinem Partner hoch zur Alm. Dort packen sie Gitarren und Verstärker aus und spielen die Klassiker im Gastrozelt. Eine super Stimmung und mit der Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider trinke ich entspannt ein Bier. Wir besprechen die weitere Vorgehensweise bis zum Ende der Alm und die lautet ab sofort: Egal welches Wetter, die Almaktivitäten finden statt. Bei Gewitter müssen die Besucher halt den Berg verlassen.

Frühstück mit SR-Intendant Thomas Kleist

Frühstück mit SR-Intendant Thomas Kleist

Heute morgen habe ich mit unserem Intendanten Thomas Kleist gefrühstückt. Das bisher originellste Frühstück in meiner Laufbahn als AlmEbi: Mit einem Bunsenbrenner bereitete er mir mein Frühstücks-Ei zu. Das hat bisher noch keiner gemacht! Natürlich gibt es auch ein Video vom Frühstück mit meinem Chef.

SR-Mediathek: Frühstück mit Thomas Kleist

Jetzt sitze ich vor der Hütte und trotz feuchter Witterung kommen schon die ersten aus dem Tal hoch. So ist halt das Almleben, es ist hat immer eine Überraschung parat!

Holdrio

Euer AlmEbi

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.