Der zehnte Almtag (21.07.2013)

Eberhard Schilling am 21. Juli 2013 um 16:56

Was für ein wunderbarer letzter SR 3-SommerAlm-Party-Abend das gestern war! „Die barmherzigen Plateausohlen“ spielten und das gesamte SR 3-SommerAlm-Publikum sang mit. Zum letzten Mal konnte man im saarländischen Alpinen Hochgebirge so richtig abfeiern, denn heute ist Almabtrieb angesagt.

(Video) - Das Finale des Davos-Gewinnspiels

(Video) – Das Finale des Davos-Gewinnspiels

Zuvor wurde noch unsere Davos-Gewinnerin ermittelt. In einem Hirztaler Käse war ein Glücksbringer versteckt und diesen fand Doris Schorr. Sie verbringt eine Woche in Davos im wunderbaren Hotel Grischa und wird dort vom ganzen Team verwöhnt.

Brigitte und Dieter Fritsch brachten mir heute eine Fahne des „Lauberhornrennens“ mit Original-Unterschriften der Teilnehmer mit auf die SR 3-SommerAlm. Dazu eine passende Minikuhglocke. Ich habe die Glocke zwei Stunden getragen, dann habe ich das ewige Gebimmel nicht mehr ertragen. Seit heute bin ich mir sicher, ich möchte nicht als Kuh wiedergeboren werden.

Jetzt mache ich mich fertig. Ein letzter wehmütiger Blick durch meine Hütte, die zehnTage lang mein Zuhause war und dann geht es auf den Eselwagen von MALTIZ und ab ins Tal. Die SR 3-SommerAlm 2013 ist dann zu Ende – mit rund 36000 Besuchern.

Holdrio,
Euer AlmEbi

 

Der neunte Almtag (20.07.2013)

Eberhard Schilling am 20. Juli 2013 um 19:19

Die heiße Witterung macht mir langsam doch zu schaffen. Der Körper des AlmEbi fängt an zu schwächeln. Aber die Zielgerade ist in Sicht und morgen Abend liege ich bestimmt in der Badewanne gefüllt mit kühlem Wasser.

The Alligators sorgten für die richtige Tanzstimung

Tanzstimung auf der Alm

Die „Alligators“ waren gestern stimmungsmäßig wieder eine sichere Bank. Man hatte den Eindruck, der ganze Berg ist eine einzige Tanzfläche.

Kurz vor Mitternacht brachten mir die Buben von der „Strauße 09 Schiffweiler“ noch ihren Kerwestrauß, den wir an der Veranda meiner kleinen Hütte anbrachten.  Wenn ich ihn am Sonntag zur Schiffweiler Kirmes zurückbringe, bekomme ich ein Bier, so ihr Angebot.  Ich befürchte, da muss ich passen. Nach dem Almabtrieb noch ein Kirmesbesuch gäbe mir den Rest.

Video vom Frühstück mit dem Intendanten

Video vom Frühstück mit dem Intendanten

Gefrühstückt habe ich heute mit unserem Intendanten Prof. Thomas Kleist mit Gattin Ingrid und dem Präsidenten des saarländischen Städte- und Gemeindetages Alfons Lauer, der mit der Viezkönigin Sabrina I. auf dem Motorrad anreiste. Rührei mit Lyoner gabs nicht nur für den AlmEbi, sondern für unsere gesamte Technik-Crew, die schon am frühen Morgen anwesend war. Daneben leckere Erdbeermarmelade und verschiedene Wildspezialitäten. Das Frühstücksbüfett war so reichhaltig, dass ich sogar mit den ersten Hüttenbesuchern noch etwas essen konnte. Wie gut, dass es hier in luftiger Höhe keine Waage gibt…

Heute Abend startet die letzte AlmParty mit den“ barmherzigen Plateausohlen“. Ein Abend mit Mitsinggarantie. Wer mitfeiern möchte, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Ich warte auf Euch!

Holdrio,
Euer AlmEbi

 

Die heiße Witterung macht mir langsam doch zu schaffen. Der Körper des AlmEbi fängt an zu schwächeln. Aber die Zielgerade ist in Sicht und morgen Abend liege ich bestimmt in der Badewanne gefüllt mit kühlem Wasser.

Die „Alligators“ waren gestern stimmungsmäßig wieder eine sichere Bank. Man hatte den Eindruck, der ganze Berg ist eine einzige Tanzfläche. Kurz vor Mitternacht brachten mir die Buben von der „Strauße 09 Schiffweiler“ noch ihren Kerwestrauß, den wir an der Veranda meiner kleinen Hütte anbrachten.  Wenn ich ihn am Sonntag zur Schiffweiler Kirmes zurückbringe, bekomme ich ein Bier, so ihr Angebot.  Ich befürchte, da muss ich passen. Nach dem Almabtrieb noch ein Kirmesbesuch gäbe mir den Rest.

Gefrühstückt habe ich heute mit unserem Intendanten Prof. Thomas Kleist mit Gattin Ingrid und dem Präsidenten des saarländischen Städte- und Gemeindetages Alfons Lauer, der mit der Viezkönigin Sabrina I. auf dem Motorrad anreiste. Rührei mit Lyoner gabs nicht nur für den AlmEbi, sondern für unsere gesamte Technik-Crew, die schon am frühen Morgen anwesend war. Daneben leckere Erdbeermarmelade und verschiedene Wildspezialitäten. Das Frühstücksbüfett war so reichhaltig, dass ich sogar mit den ersten Hüttenbesuchern noch etwas essen konnte. Wie gut, dass es hier in luftiger Höhe keine Waage gibt…

Heute Abend startet die letzte AlmParty mit den“ barmherzigen Plateausohlen“. Ein Abend mit Mitsinggarantie. Wer mitfeiern möchte, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Ich warte auf Euch!

Holdrio,
Euer AlmEbi

 

The Alligators sorgten für die richtige Tanzstimung

The Alligators sorgten für die richtige Tanzstimung

gefüllt mit kühlem Wasser.

Die „Alligators“ waren gestern stimmungsmäßig wieder eine sichere Bank. Man hatte den Eindruck, der ganze Berg ist eine einzige Tanzfläche. Kurz vor Mitternacht brachten mir die Buben von der „Strauße 09 Schiffweiler“ noch ihren Kerwestrauß, den wir an der Veranda meiner kleinen Hütte anbrachten.  Wenn ich ihn am Sonntag zur Schiffweiler Kirmes zurückbringe, bekomme ich ein Bier, so ihr Angebot.  Ich befürchte, da muss ich passen. Nach dem Almabtrieb noch ein Kirmesbesuch gäbe mir den Rest.

Gefrühstückt habe ich heute mit unserem Intendanten Prof. Thomas Kleist mit Gattin Ingrid und dem Präsidenten des saarländischen Städte- und Gemeindetages Alfons Lauer, der mit der Viezkönigin Sabrina I. auf dem Motorrad anreiste. Rührei mit Lyoner gabs nicht nur für den AlmEbi, sondern für unsere gesamte Technik-Crew, die schon am frühen Morgen anwesend war. Daneben leckere Erdbeermarmelade und verschiedene Wildspezialitäten. Das Frühstücksbüfett war so reichhaltig, dass ich sogar mit den ersten Hüttenbesuchern noch etwas essen konnte. Wie gut, dass es hier in luftiger Höhe keine Waage gibt…

Heute Abend startet die letzte AlmParty mit den“ barmherzigen Plateausohlen“. Ein Abend mit Mitsinggarantie. Wer mitfeiern möchte, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Ich warte auf Euch!

Holdrio,
Euer AlmEbi

 

Der achte Almtag (19.07.2013)

Eberhard Schilling am 19. Juli 2013 um 16:27
So sieht einen zum Bersten volle  SommerAlm aus

So sieht einen zum Bersten volle SommerAlm aus

Was war das für ein Abend gestern! Knapp über 6000 Besucher auf der SR 3-SommerAlm. Das ist Rekord in der fünfjährigen SR 3-SommerAlm-Geschichte! Bereits anderthalb Stunden vorher meldete uns die Polizei, die Alm ist dicht, und die Kollegen im Radio machten Durchsagen, bitte nicht mehr zur SR 3-SommerAlm zu fahren.

Auf die  tropischen Temperaturen war das DRK von Beginn des Konzertes an gut vorbereitet. 19 Personen mussten wegen Kreislaufbeschwerden versorgt werden, und zehn Blessuren durch Stürze waren zu verzeichnen. Eine geringe Zahl von Einsätzen bei über 6000 Besuchern! Die vorsorglich angeforderte Verstärkung des DRK konnte Gott sei Dank wieder abrücken. Großes Lob an DRK, Feuerwehr, THW und Polizei! Alle hatten die Lage voll im Griff und die Besucher konnten unbeschwert feiern.

Heino war begeistert vom saarländischen Publikum. Leider war Hannelore nicht dabei, wollte ich mit ihr doch ein Gläschen Rosé während Heinos Auftritt in meiner Hütte trinken. Wer weiß, vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen auf der Alm.

Die Landeschefin beim Almfrühstück

Die Landeschefin beim Almfrühstück

Heute Morgen war unsere Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer auf der SR 3-SommerAlm und brachte mir das Frühstück. Alles Produkte aus der Region, die sie während ihrer Sommertour extra für mich einkaufte. Dazu selbstgemachte Marmelade. Das Rezept wollte sie mir allerdings nicht verraten. Regierungsgeheimnis. Sie war nicht das erste Mal hier auf der Höhe und es macht immer Spaß, sich mit ihr zu unterhalten.

Nach dem Frühstück war Hausputz angesagt. Nach den vielen Besuchern gestern in meiner Hütte musste ich wieder alles auf Vordermann bringen: Bett aufschütteln, fegen, Geschirr spülen. Jetzt ist alles wieder blitzsauber.

Wir sind auf der Zielgeraden. Heute spielen die  „Alligators“ und morgen „Die barmherzigen Plateausohlen“  bevor dann am Sonntag der Almabtrieb ist.

Die SR 3-SommerAlm kann weitergehen.

Holdrio,
Euer AlmEbi

Der siebte Almtag (18.07.2013)

Eberhard Schilling am 18. Juli 2013 um 13:59
MEP-Live

MEP-Live

Gestern Abend konnte ich endlich mal entspannen und mein Feierabendbier zu den Klängen der Gruppe „MEP-Live“ genießen. Die vier Jungs mit ihren ausschließlich akustischen Instrumenten sind echt super!

Immer schaue ich mal bei MALTIZ Naturerfahrung und Waldpädagogik e.V. vorbei und erkundige mich nach dem Wohl der Tiere. Dort kann man nicht nur Lamas, Ziegen, Pferde und Esel streicheln, sondern auch mal beim Schafscheren zuschauen. Das Team von MALTIZ ist eine echte Bereicherung für die SR 3-SommerAlm.

 

Video vom Frühstück mit Meinrad Maria Grewenig

Video vom Frühstück mit Meinrad Maria Grewenig

Mein Frühstücksgast war heute Morgen Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Mit ihm kann man sich vortrefflich über Frühstücksgewohnheiten und Essen unterhalten, aber auch über die Vorzüge und Schönheiten des Saarlandes. Sein Frühstück ließ keine Wünsche offen.

Der ganze Tag heute steht natürlich unter dem Einfluss von Heino. Das THW Neunkirchen hat ruckzuck alle Bänke und Tische abgebaut, eine klasse Leistung! Überhaupt wäre ohne das THW eine SR 3-SommerAlm nicht möglich. Egal wo sie gebraucht werden, sind sie seit den Anfängen der SR 3-SommerAlm zur Stelle.

Ich bin mal gespannt, ob Heino seine Hannelore mitbringt. Wir haben nämlich ausgemacht, dass ich während seines Auftritts mit Hannelore ein Gläschen Rosé trinke. Schließlich hat sie mir beim letzten Besuch eine Nusstorte geschenkt. Ich bin sicher, es wird ein klasse Abend.

Holdrio,
Euer AlmEbi

Der sechste Almtag (17. Juli 2013)

Eberhard Schilling am 17. Juli 2013 um 13:27
Take Five auf der SommerAlm

Take Five auf der SommerAlm

Gestern war ein Tag voller Nostalgie! Zwei Gruppen, die schon bei der ersten SR 3-SommerAlm 2009 auf der Bühne standen, spielten: „The Good Times“ und „Take Five“. Klar, dass diese beiden beim Jubiläum nicht fehlen durften!

Viel wurde über die Anfänge der SR 3-SommerAlm geredet, als es noch kein Wasser und Strom gab und die Partyfläche noch uneben und nicht geschottert war. Seitdem hat sich viel getan und die Gäste, die heute hochkommen, sind voll des Lobes wegen des schönen Ambientes.

Als „Take Five“ um 20.00 Uhr begannen, war der Platz proppenvoll. Es wurde getanzt und geschunkelt und auch den einen oder anderen kleinen Jodler hörte man in den Reihen.

Video: Almfrühstück mit Reiner Calmund

Heute Morgen gab es einen Statiktest vor meiner Hütte: Reiner Calmund brachte mir das Frühstück. Wir sprachen über das schöne Saarland, seine Frühstücksgewohnheiten und natürlich über Fußball. Ein völlig unkomplizierter Mensch, mit dem es Spaß machte zu frühstücken. Schinken, Käse, Wurst und Marmelade standen auf dem Tisch und er selbst bereitete mir Eier mit Speck zu. Wie gut, dass meine Hütte keinen Rauchmelder hat, denn es qualmte ganz gewaltig.

Jetzt mache ich meinen täglichen Almrundgang, schaue nach den Tieren und freue mich wieder auf viele nette Gespräche.

Holdrio,
Euer AlmEbi

Der fünfte Almtag (16. Juli 2013)

Eberhard Schilling am 16. Juli 2013 um 14:21
Das Revue Orchester 1920

Das Revue Orchester 1920

Gestern spielte das „Revue Orchester 1920“ Unterhaltungsmusik aus den Zwanzigern. Max Raabe hätte es nicht besser machen können. Es war eine tolle Stimmung bei angenehmen Temperaturen hier auf der SR 3-SommerAlm. Heute bin ich damit beschäftigt, unseren Besuchern unser SR 3-Wunschtiteltelefon zu erklären. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, in einer alten Telefonzelle einen Wunschtitel durchzugeben?

Die jüngste Almbesucherin war heute auf der SR 3-SommerAlm: Louisa Susanna, auf den Tag genau zwei Wochen alt, kam mit ihren Eltern, um den AlmEbi zu besuchen. Noch hat sie mich nicht erkannt, aber wir haben vorsichtshalber schon einmal ein ganz persönliches Bild für sie mit ihr auf dem Arm gemacht, damit sie später den AlmEbi direkt erkennt.

Almfrühstück mit Sternekoch Cliff Hämmerle

Almfrühstück mit Sternekoch Cliff Hämmerle

Heute gab es ein Sternefrühstück von Cliff Hämmerle aus Webenheim. Er brachte Obst, Käse, Brot, Joghurt und andere Produkte aus der Region mit, um mich fit zu machen. Das habe ich auch dringend nötig, machen sich doch erste kleine Konditionsprobleme bemerkbar. Irgendwie kommt man nach Ende des Programms auf der SR 3-SommerAlm doch nicht zur Ruhe und ins Bett. Gerade abends, wenn der Berg leer ist und Ruhe einkehrt, hat man einen wunderbaren Blick ins Tal und kann die Aussicht so richtig genießen.

Heute habe ich es mir vor meiner Hütte auf meiner Eckbank gemütlich gemacht. Es macht immer Spaß, mit den Besuchern über Gott und die Welt zu reden.

Heute Abend spielt Take Five, die Band, die als erste Gruppe auf der Bühne der SR 3-SommerAlm vor fünf Jahren stand. Da werden bestimmt noch einmal viele Erinnerungen an die Anfänge hier auf dem Berg ohne fließend Wasser und Strom wach.

Holdrio,

Euer AlmEbi

Der vierte Almtag (15. Juli 2013)

Eberhard Schilling am 15. Juli 2013 um 12:42
Schorsch Seitz in Aktion

Schorsch Seitz in Aktion

Von einem sonntäglichen Ruhetag war gestern auf der SR 3-SommerAlm nichts zu spüren. Bereits am frühen Morgen kamen die Leute hoch zu mir auf die Alm, um den „Mährischen Freunden“ zuzuhören und ihr Mittagessen einzunehmen.

Am Nachmittag rockte dann Schorsch Seitz die SR 3-SommerAlm. Trotz großer Hitze schunkelten die Leute und die Alm erlebte auch ihre erste La-Ola-Welle.

Am Abend spielte dann „Elm.F & The Rooks“ und beim Sonnenuntergang machte sich eine wunderbare Stimmung auf dem Gelände hier breit.

AlmFrühststück mit Stefan Kuntz

AlmFrühststück mit Stefan Kuntz

Heute Morgen brachte mir unser Fußballnationalspieler und Vorsitzende des 1. FC Kaiserslautern Stefan Kuntz das Frühstück: selbstgemachte Eierschmeer. Frühmorgens ist er bereits aufgestanden, um mir seine Spezialität persönlich zuzubereiten. Mittlerweile steigt die Nachfrage nach seinem Rezept hier auf der SR 3-SommerAlm an. Sogar eine Frau aus dem Schwarzwald, die es im Radio hörte, kam extra hoch, um diese Spezialität ihrem saarländischen Mann zubereiten zu können.

Jetzt mache ich noch einen Rundgang über die SR 3-SommerAlm, fege meine Hütte durch und dann können die nächsten Besucher kommen.

Holdrio,
Euer AlmEbi

Der dritte Almtag (14.07.2013)

Eberhard Schilling am 14. Juli 2013 um 12:50
Fotos vom Abend auf der Alm

Fotos vom Abend auf der Alm

Auch der 2. Almtag war wieder ein toller Erfolg! Den ganzen Tag über und abends hatten rund 3500 Menschen den Weg zur Alm gefunden. Abends spielten „The Quinns“ die Hits der 60er und 70er und es wurde wieder eine zünftige Almparty gefeiert.

Mein Almbett wird langsam zum beliebtesten Fotomotiv. Gerne nimmt man darauf Platz, um sich mit dem AlmEbi fotografieren zu lassen. Es kann nicht lange dauern, dann liegt bestimmt schon jemand drin, wenn ich mich nachts zur Ruhe betten möchte. Heute ist Hausputz angesagt. Die vielen Besucher machen auch viel Dreck in meiner Hütte. Jetzt wird durchgefegt und schon mal das Frühstücksgeschirr gerichtet. Denn der ehemalige Fußballnationalspieler und heutige FCK-Vorsitzende Stefan Kuntz bringt mir morgen das Frühstück.

Zurzeit spielen gerade die „Mährischen Freunde“ zünftige Blasmusik und immer mehr Menschen strömen aus dem Tal hoch auf die SR 3-SommerAlm.

Meine beiden Almhüttenwirte Sandra Engelhardt und Jörg Moog haben schon viel zu tun, aber alles im Griff. Mit ihnen habe ich schon viel erlebt, sind sie doch seit Anbeginn mit dabei. In diesem Jahr weht immer ein Duft von Schweizer Käse durch meine Hütte, denn neben mir steht direkt der Käs‘-Peter aus Davos und bietet orginal Schweizer Raclette an. Ich kann nur jedem empfehlen, es einmal zu probieren. Es schmeckt sensationell gut!

Ich freue mich auf einen zünftigen Tag auf der SR 3-SommerAlm!
Holldrio,

Euer AlmEbi

Der zweite Almtag (13.07.2013)

Eberhard Schilling am 13. Juli 2013 um 14:56
Die Fahnen der SommerAlm

Die Fahnen der SommerAlm

Gestern war es ein SR 3-SommerAlm-Auftakt nach Maß: Über 500 Vier- und Zweibeiner folgten den Klängen der Bubacher Dorfdudler zum Almauftrieb. Soviele waren es noch nie! Auch in diesem Jahr brachten die Fallschirmspringer die Fahnen von der Schweiz, Davos, des Landkreises Neunkirchen, des Saarlandes und der SR 3 Saarlandwelle auf die SR 3-SommerAlm, wo sie seitdem wehen.

Bei super Wetter strömten die Besucher auf die Bergehalde und feierten, tanzten und sangen gemeinsam mit den Büdenbachern. Party pur ist das Motto dieser Band und genau so war auch die Stimmung. Die ersten Gäste nutzten bereits unser SR 3-Wunschtitel-Telefon, eine gelbe Telefonzelle, die direkt neben meiner Almhütte steht. Dort kann man Musikwünsche in den Telefonhörer einsprechen, die dann nach der SR 3-SommerAlm im Programm von SR 3 Saarlandwelle zu hören sein werden. Am besten den AlmEbi in seiner Hütte besuchen und dann auch noch einen Abstecher in die Telefonzelle machen.

Es ist irgendwie komisch, wenn ich nach einem Jahr Pause die SR 3-SommerAlm-Hütte wieder betrete. Sie wurde, wie immer, eingerichtet von meinem „Innenarchitekten“ , Peter Ehrhardt, der sich schon seit fünf Jahren um mein wohnliches Wohlergehen kümmert und so fühle ich mich direkt wieder wie zuhause. Besonders beliebt als Fotomotiv ist auch in diesem Jahr mein Bett mit meinem Gute-Nacht-Kopfkissen.

Das erste Almfrühstück

Das erste Almfrühstück

Die Nacht war wie immer kurz und heute morgen brachte mir Fredi Michel aus Davos Kloster, der dort für das Marketing zuständig ist, ein original Davoser Frühstück: Käse, Joghurt, Biomilch und Bündner Fleisch. Dieses konnten wir bei strahlendem Sonnenschein auf meiner neuen Eckbank vor meiner Hütte genießen.  Mit solch einem Frühstück muss man im Saarland durch einen Tag im alpinen Hochgebirge kommen.

Heute morgen spielten schon die Musikfreunde Hangard zum Frühshoppen. Jetzt gerade sind die Smokin‘ Strings auf der Bühne und heute abend freue ich mich auf The Quinn und die Hits der 60er uund 70er. Meine Kondition ist bestens. Ich freue mich auf unser Jubiläum „Fünf Jahre SommerAlm“ gemeinsam mit dem Landkreis Neunkirchen.

Euer AlmEbi

Vor dem Start – der erste Almtag (12.07.2013)

Eberhard Schilling am 12. Juli 2013 um 14:07
Nochmal kurz die Mails durchgesehen und dann los...

Nochmal kurz die Mails durchgesehen und dann los…

Es ist soweit! Heute geht es endlich los. Die Zeit der Vorbereitung ist zuende. Die letzten Telefonate sind gemacht. Der Schreibtisch ist aufgeräumt. Jetzt noch schnell nach Hause, die Tasche mit den wichtigsten Notwendigkeiten packen und dann ab nach Landsweiler-Reden. Schließlich muss ich pünktlich zum Almauftrieb um 16.00 Uhr da sein.

Wir sehen uns hoffentlich!
Euer AlmEbi